Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Was ist Gas?

Was ist Gas?

Gas gehört neben Öl zu den wichtigsten Energieträgern. Mit Gas kann man kochen, heizen oder sein Auto antreiben. Aber was genau ist Gas? Was versteht man eigentlich unter Erdgas? Woher kommt es und was sind die Vorteile? energietarife.com beantwortet die häufigsten Fragen rund um das Thema Gas.

Im Allgemeinen bezeichnet Gas bzw. gasförmig neben fest und flüssig einen der drei Aggregatszustände. Wasser ist zum Beispiel im festen Zustand Eis, im gasförmigen Zustand Wasserdampf. Spricht man von Gas im Zusammenhang mit Energie, ist jedoch meistens Erdgas gemeint.

Was ist Erdgas?

Erdgas gehört zu den fossilen Energieträgern, so wie auch Öl und Kohle. Es handelt sich um ein Gasgemisch, das hauptsächlich aus Methan besteht. Die Zusammensetzung kann je nach Fundort stark schwanken.

Die Entstehung dauert mehrere Millionen Jahre. Abgestorbene Kleinstlebewesen wie Algen und Plankton lagern sich auf dem Meeresboden ab und werden von Erdschichten eingeschlossen. Durch den Abschluss von Luft, hohem Druck und erhöhter Temperatur entsteht im Laufe der Zeit Gas. Fast immer wird Erdgas zusammen mit Erdöl gefunden.

Wird Gas aus pflanzlichen oder tierischen Materialien gewonnen, handelt es sich um Biogas.

Wozu wird Erdgas verwendet?

In Gasturbinenkraftwerken wird mit Erdgas Strom erzeugt. Häufig wird es auch in Gasheizungen verwendet. Seit einigen Jahren gibt es außerdem Fahrzeuge, die mit Erdgas betrieben werden.

Was sind die Vorteile von Erdgas?

Bei der Verbrennung von Erdgas entsteht deutlich weniger klimaschädliches CO2 als bei Öl oder Kohle. Wird Erdöl verbrannt, entsteht bis zu ein Viertel mehr CO2. Erdgas lässt sich zudem durch Pipelines transportieren. Für den Transport sind deshalb weniger Fahrzeuge notwendig, was ebenfalls die Emissionen verringert. Außerdem ist Erdgas vergleichsweise günstig.

 Den günstigsten Gas-Anbieter finden

Welche Nachteile hat Erdgas?

Die Erdgasvorkommen sind begrenzt und reichen schätzungsweise noch 60 Jahre (Öl: 40 Jahre). Allerdings werden auch immer wieder neue Vorkommen gefunden. Wie lange die Ressourcen genau reichen werden, lässt sich daher nicht berechnen. Ab einer Temperatur von 600 °C ist Erdgas entzündlich, wodurch es zu Explosionen mit verheerenden Folgen kommen kann.

Hintergrund: Informationen zum deutschen Gasmarkt


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Rechtliche Hinweise | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr