Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Was ist Fernwärme?


© wolterfoto

Was ist Fernwärme?

Gas- und Ölheizungen kennt wohl jeder. Doch immer öfter heizt man auch mit sogenannter Fernwärme. Was ist das eigentlich genau und wie funktioniert Fernwärme? energietarife.com zeigt, was sich hinter den Begriff verbirgt, welche Vorteile Fernwärme hat und welche Rolle die Kraft-Wärme-Kopplung spielt.

Bei der Fernwärme wird Wärmeenergie von Kraftwerken in Form von heißem Wasser über Rohrleitungssysteme zu den Verbrauchern geleitet. Oft entsteht die Wärme in Heizkraftwerken, die nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung arbeiten. Das bedeutet, dass dort neben mechanischer Energie, die in der Regel direkt in elektrischen Strom umgewandelt wird, auch Heizwärme entsteht.

In Rohren wird das heiße Wasser zu den Häusern geleitet und dort über Wärmetauscher in die Zentralheizung eingespeist. Ist das Wasser wieder abgekühlt, wird es zum Kraftwerk zurückgepumpt und dort erneut erhitzt.

Welche Vorteile hat Fernwärme?


Zum einen arbeiten Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen deutlich effizienter als herkömmliche Anlagen und erreichen Wirkungsgrade von bis zu 90 Prozent. Zum Vergleich: Moderne Kohlekraftwerke wandeln nur 45 Prozent der eingesetzten Energie in Strom um. Wird als Energieträger eine erneuerbare Energiequelle wie zum Beispiel Biomasse eingesetzt, ist die Produktion zudem äußerst umweltfreundlich.

Zum anderen erfordert die Technik für die Fernwärme nur wenig Raum, ein großer Heizkessel ist nicht notwendig. Außerdem muss auch kein Brennstoff, wie zum Beispiel Öl, Holz oder Pellets, beschafft und gelagert werden. Auch ein Schornstein ist nicht notwendig, sodass sich unter anderem die Gebühren für den Schornsteinfeger erübrigen.

Welche Nachteile hat Fernwärme?

Der eingesetzte Brennstoff wird fast vollständig in Energie umgewandelt. Allerdings werden vielfach noch fossile Brennstoffe wie Kohle und Erdöl zur Energieerzeugung eingesetzt. Die Umweltbilanz ist dabei weniger gut.

Ein Teil der Wärme geht außerdem auf den langen Transportwegen ungenutzt verloren.

Ein weiterer Nachteil ist, dass man lange an einen Anbieter gebunden ist und diesen nicht kurzerhand wechseln kann. Vor Vertragsabschluss sollte man sich daher gut über die unterschiedlichen Anbieter informieren.


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Rechtliche Hinweise | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr