Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Was ist Energie?

Was ist Energie?

Energie kann unterschiedlichste Formen annehmen: Die Bewegung eines Autos, die Wärme von Feuer oder das Leuchten einer Lampe. Egal, was man tut – man benötigt Energie. Menschen, Tiere und Pflanzen brauchen Energie um leben zu können. Aber was genau versteckt sich hinter diesem Wort?

Physikern zufolge bedeutet Energie die Fähigkeit, Arbeit zu verrichten. Durch die Arbeit eines Verbrennungsmotors fährt ein Auto, die Energie liefert dabei in der Regel Benzin. Energie selbst ist anders als Benzin jedoch kein Stoff, der sich irgendwie sehen, fühlen oder riechen ließe.

Woher kommt die Energie?

Energie wird aus verschiedenen Energieträgern gewonnen. Dazu zählen in erster Linie:

  • Nukleare Energieträger (Plutonium, Uran)
  • Fossile Energieträger (Erdgas, Kohle, Erdöl)
  • Regenerative Energieträger (z. B. Windkraft, Sonnenstrahlung, Wasserkraft)

Diese Träger werden unterschiedlich verarbeitet, um die Energie nutzen zu können: Im Kernkraftwerk wird aus Plutonium Strom gewonnen. Raffinerien erzeugen aus Erdöl zum Beispiel Dieselkraftstoff, Heizöl oder Kerosin. Sonnenkollektoren gewinnen aus der Sonnenstrahlung Wärme, Solarzellen nutzen die Sonne zur Stromerzeugung. Im weiteren Sinne zählen auch Nahrungs- und Futtermittel zu den Energieträgern.

Was ist Energieverbrauch?

Auch wenn man häufig hört, dass Energie produziert oder verbraucht wird, lässt sich die Gesamtmenge der Energie nicht vergrößern oder verkleinern. Energie kann lediglich von einer Energieform in eine andere umgewandelt werden („Energieerhaltungssatz“).

Was man normalerweise unter „Energieverbrauch“ versteht, ist eigentlich eine Entwertung der Energie. Beispiel: Dreht man im Wohnzimmer die Heizung auf, wird die im Erdgas gebundene Energie durch Verbrennen in Wärme umgesetzt. Die Wärmeenergie wird über die Heizung an die Umgebung abgegeben und lässt sich dann nicht mehr nutzen - sie ist entwertet bzw. „verbraucht“.

 Spülmaschinen sind Energiefresser? Die zehn größten Energierspar-Mythen

Wie misst man Energie?

Energie wird in Joule (J) oder Wattstunden (Wh) gemessen. Die Einheit Joule findet man vor allem auf Verpackungen von Lebensmitteln, auf denen sie die Energiemenge des jeweiligen Nahrungsmittels angeben. 100 Gramm Nudeln haben zum Beispiel etwa 1.570 Kilojoule. Strom- oder Wärmezähler erfassen die Energie in Kilowattstunden (kWh). Ein durchschnittlicher Zwei-Personen-Haushalt verbraucht etwa 2.250 kWh Strom im Jahr.

 Wie viel Strom verbrauchen Sie? Der Verbrauchsrechner Strom


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Rechtliche Hinweise | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr