Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Newsarchiv

So stehen die Parteien zu Erneuerbaren Energien

Die Bundestagswahl 2013 steht kurz bevor. Ein entscheidendes Thema ist für viele Wähler die Umweltpolitik. Denn Umweltprobleme wie steigende CO2-Emissionen oder fehlende Endlager für Atommüll stehen nach wie vor im Raum. So halten es die fünf großen Parteien mit der Umwelt- und Energiepolitik.

Greenpeace hat die Spitzenpolitiker von CDU, SPD, FDP, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen zu Ihrer Einstellung in Sachen Umweltschutz befragt. Das Ergebnis: Einigkeit sieht anders aus.

Beim Streitthema Atomkraft hält die CDU an den deutschen Atomkraftwerken fest und glaubt an deren Sicherheit. Erst 2022 sollen diese planmäßig vom Netz genommen werden. Die Grünen halten jedes Atomkraftwerk für eine Gefahr und fordern höhere Sicherheitsstandards sowie Nachrüstungen. Auch die Linke will den Atomausstieg beschleunigen und schon in der nächsten Legislaturperiode das letzte deutsche AKW abschalten.

 Jetzt bei der Endlagersuche mitmachen

Ebenso unterschiedlich sind die Meinungen was den Verkehr angeht: Die Grünen wollen die Fahrgastzahlen im öffentlichen Nahverkehr in den nächsten zehn Jahren verdoppeln. Die Christdemokraten setzen ebenfalls auf den ÖPNV sowie auf Elektromobilität und Carsharing. Die FDP will den Bürgern dagegen keine Vorschriften machen und den Bürgern die freie Wahl des Verkehrsmittels ermöglichen.

Zudem fragte Greenpeace, wann die Parteien einen vollständigen Umstieg auf Erneuerbare Energien anstreben. Die CDU erwartet, dass bis 2050 mindestens 80 Prozent des Stroms aus Erneuerbaren Energien gewonnen wird; die SPD verspricht bis dahin sogar eine vollständig nachhaltige Energieversorgung. Die Linke will die Energiewende soweit vorantreiben, dass der Strom bis 2040 zu 100 Prozent ökologisch ist; die Grünen fordern dies schon für 2030. Die FDP will sich dagegen auf keinen Zeitraum festlegen.

 Zum Greenpeace Wahlkompass 2013


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner

TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Datenschutzerklärung | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr