Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Newsarchiv

RWE plant Rückkehr der Nachtspeicherheizung

Nachtspeicherheizungen gelten als veraltet und umweltschädlich. Der Energiekonzern RWE will die Geräte jedoch als Speicher für Ökostrom wiederbeleben und damit die Energiewende vorantreiben. Mit moderner Technik ausgestattet sollen sie als Energiespeicher schwankende Strommengen aus Windkraftwerken nutzen.

Auch der Energieversorger EnBW spielt laut der Financial Times Deutschland ein solches Modell durch.

Ein Praxistest mit 50 Wohnungen war bereits erfolgreich, wie Norbert Verweyen, Technikchef der RWE-Effizienztochter, bestätigt: „Technisch funktioniert das System schon heute. Wenn wir nachweisen können, dass es sich wirtschaftlich rechnet, wollen wir 2014 damit auf den Markt kommen." Dazu solle das ab 2019 vorgesehene Verbot für den Verkauf von Speicherheizungen aufgehoben werden.

 So funktioniert eine Nachtspeicherheizung

Mit Vorhaben wie diesem wird deutlich, wie verbissen die Energieversorger nach Speichermöglichkeiten suchen. Auch wenn bei elektrischen Speicherheizungen viel Energie verloren geht, so reichen herkömmliche Pumpspeicherkraftwerke immer weniger aus, um die schwankenden Ökostrommengen auszugleichen: Im vergangenen Jahr stiegen die Zwangsabschaltungen von Windrädern im Vergleich zu 2010 um fast 300 Prozent - rund 407 Gigawattstunden Strom gingen dadurch verloren.

Laut RWE würden die rund 1,4 Millionen noch eingebauten Elektroheizungen ausreichen, um Pumpspeicher mit zehn Gigawatt Leistung zu ersetzen und damit den Versorgern Investitionen in Milliardenhöhe zu ersparen.

Erfolg ist umstritten


Nach Einschätzung von Felix Matthes taugen elektrische Speicherheizungen jedoch nicht als überdimensionale Batterien: "Nachtspeicher fragen mit schöner Regelmäßigkeit und besonders dann Strom nach, wenn der Wind nicht weht.“. Darum solle es beim Verbot der Geräte bleiben.

Auch die Energiekonzerne Eon und Vattenfall sehen aktuell keine Aussicht auf Erfolg. Stattdessen erproben sie andere Techniken, mit denen Strom als Wärme genutzt werden kann. Vattenfall will beispielsweise für eine halbe Milliarde Euro einen gigantischen, mit Windenergie betriebenen Tauchsieder in einen Wasserspeicher in sein Hamburger Fernwärmenetz einbauen.


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Datenschutzerklärung | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr