Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Newsarchiv

Heizkostenabrechnung: Verbrauch im Blick haben

Ihre letzte Heizkostenabrechnung ist höher ausgefallen als erwartet? Liegt dies an einem hohen Verbrauch oder einfach an einem langen und kalten Winter? Das können Sie nun mit einem kostenlosen Monitoring ganz einfach feststellen – für mehr Transparenz bei der Heizkostenabrechnung.


Deutsche wollen selbst Strom produzieren

Selbst ist der Mann: Mehr als drei Viertel der Bundesbürger möchte einer aktuellen Umfrage zufolge Zuhause Strom erzeugen. Gerade einmal 11 Prozent haben laut der Umfrage bislang noch nicht darüber nachgedacht, selbst zum Kraftwerksbetreiber zu werden. Auffällig sind dabei die regionalen Unterschiede.


Echte Energiesparlampen leichter erkennen

Lampen, die nach dem 1. September 2013 in den Handel gelangt sind, müssen das neue EU- Energieeffizienz-Etikett tragen. Dadurch können Verbraucher und Verbraucherinnen besser einschätzen, ob ein Produkt viel oder wenig Strom verbraucht. Bislang galt die Vorschrift nur für Glüh- und Energiesparlampen.


Erneuerbare Energien: Apple erhält Umweltpreis

Die US Umweltbehörde hat den Technologie-Riesen Apple mit dem Green Power Leadership Award für die intensive Nutzung regenerativer Energien, vor allem im Rechenzentrum in North Carolina, ausgezeichnet. Die Behörde hebt Apples Ziel, alle Rechenzentren mit erneuerbarer Energie zu versorgen, positiv hervor.


Sonnenenergie: Die Weltrekord-Solarzelle

Bei der Umwandlung von Sonnenlicht in elektrischen Strom haben Forscher des Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE einen neuen Rekord aufgestellt: Die Weltrekord-Solarzelle kann 44,7 Prozent der gesamten Energie im Sonnenspektrum in elektrische Energie umwandeln.


Energiedienstleister im Web: Öko gefällt

Energieriesen unter den Energiedienstleistern wie E.on, RWE, Vattenfall und EnBW sind immer wieder im Gespräch und auch im Web 2.0 und in Online-News häufig ein Thema. Einen positiven Eindruck hinterlassen laut einer aktuellen Studie jedoch vor allem die Ökostrom-Anbieter.


Elektroautos: Deutschland schlägt USA

Die Ziele der Bundesregierung sind hinsichtlich der Elektroautos ehrgeizig. Trotzdem gibt es auf Deutschlands Straßen bislang kaum E-Autos. Im internationalen Vergleich kann die Bundesrepublik jedoch aufholen und wird bei der Elektroauto-Produktion vermutlich bald die Vereinigten Staaten überholen.


Autos auf 230.000 Quadratmetern: Start der IAA

Heute öffnet die 65. Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main ihre Türen – zunächst allerdings nur für die Presse. Am 12. September wird Bundeskanzlerin Merkel sie dann offiziell für alle Besucher eröffnen. Schwerpunkte in diesem Jahr sind Elektromobilität und Connectivity.


Deutsche stehen hinter der Energiewende

Auch wenn die Nachrichten über weiter steigende Strompreise nicht abbrechen und auch das Management der Energiewende immer wieder kritisiert wird – die Mehrheit der Deutschen befürworten die Energiewende dennoch. Atomenergie ist dagegen noch unbeliebter als nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima.


Das Elektroauto steht vor dem Durchbruch

Bislang läuft der Verkauf von Elektroautos nur sehr schleppend: Lediglich 120.000 E-Autos wurden im vergangenen Jahr verkauft. Doch glaubt man einer aktuellen Studie, wird sich dies in den nächsten Jahren erheblich ändern: Bis 2018 soll der Jahresabsatz auf 2,7 Millionen Fahrzeuge steigen.


Kostenersparnis durch erneuerbare Energien

Anders als viele glauben, ist Ökostrom keineswegs teurer als Strom aus konventionellen Anlagen. Im Gegenteil: Zum Teil produzieren die Erneuerbaren schon heute deutlich günstiger Strom als Kohle und Co. Kaut einer aktuellen Studie soll der Kostenvorteil bis zum Jahr 2030 auf 54 Milliarden Euro steigen.


Geringere Entschädigung für AKW-Betreiber

Infolge des politisch gewollten Atomausstiegs erhoffen sich die Energieversorger Schadenersatz in Höhe von mehreren Milliarden Euro. Dieser könnte jedoch nun deutlich niedriger ausfallen. Der Hauptgrund: Die niedrigen Preise an der Strombörse und damit die geringere Rentabilität der Kraftwerke.


Wertschöpfung dank Erneuerbarer auf Rekordhoch

Die Erneuerbaren Energien kurbeln die Wirtschaft an: 2012 führte die zunehmende Nutzung von Wind, Sonne und Biomasse zu einem Rekordwert der bundesweiten Wertschöpfung von 17 Milliarden Euro. Mit 66 Prozent konnten die Städte und Gemeinden besonders daran profitieren.


Die besten Spritspar-Tipps

"Wer sein Auto liebt, der schiebt", heißt es so schön. Zu solch drastischen Mitteln muss man jedoch gar nicht reifen, wenn man Benzin sparen will. Mit einigen einfachen Tipps können Sie den in die Höhe kletternden Spritpreisen ein Schnippchen schlagen und obendrein noch die Umwelt schonen.


Was tun bei Gasgeruch?

Jedes Jahr kommt es in Deutschland zu Verletzungen und sogar zu Todesfällen durch Gasexplosionen. Doch viele davon könnten verhindert werden, wenn man einige Regeln beachtet. energietarife.com zeigt Ihnen, wie Sie sich am besten verhalten, wenn es in ihrer Wohnung oder in Ihrem Haus nach Gas riecht.


So stehen die Parteien zu Erneuerbaren Energien

Die Bundestagswahl 2013 steht kurz bevor. Ein entscheidendes Thema ist für viele Wähler die Umweltpolitik. Denn Umweltprobleme wie steigende CO2-Emissionen oder fehlende Endlager für Atommüll stehen nach wie vor im Raum. So halten es die fünf großen Parteien mit der Umwelt- und Energiepolitik.


Stromrechnung - stimmt die Abrechnung?

Die Strom-Rechnung ist auf den ersten Blick für viele nur schwer zu durchschauen. Wie soll man da kontrollieren, ob die Angaben auch wirklich stimmen? energietarife.com zeigt Ihnen, wie eine Stromrechnung zu lesen ist, und woran Sie fehlerhafte Jahresabrechnungen erkennen können.


Erneuerbare Energien nicht schuld an Strompreisen

Obwohl Erneuerbare Energien immer wieder für die steigenden Energiepreise verantwortlich gemacht werden, sind es offenbar die Konventionellen Energieträger wie Kohle und Atom, die die Preise in die Höhe treiben. Denn diese werden vom Staat laut einer aktuellen Berechnung deutlich höher subventioniert, als die Erneuerbaren.


Solarenergie fürs Weiße Haus

Auch historische Gebäude können ihre Energieeffizienz verbessern: Auf dem Dach des Weißen Hauses in Washington werden zur Verbesserung der Energieeffizienz derzeit Solarmodule installiert. Damit löst US-Präsident Barack Obama ein Versprechen aus dem Jahr 2010 ein.


Biodiesel aus Algen und Abwasser

Bis 2020 sollen in der EU wenigstens zehn Prozent der im Transportbereich benötigten Energie aus erneuerbaren Energiequellen stammen. Da trifft es sich gut, dass Forscher gerade an einer Methode arbeiten, aus sonst unerwünschten Algen Biodiesel zu gewinnen. Die benötigten Nährstoffe erhalten die Algen aus menschlichen Fäkalien.


Vorzeitiges Aus für die Atomkraft?

Der von der Bundesregierung geplante Atomausstieg bis zum Jahr 2022 könnte schneller vollzogen werden, als geplant. Betreiber der Kernkraftwerke prüfen bereits die vorzeitige Stilllegung vieler Anlagen. Der Grund: Durch die stark gefallenen Börsenpreise lohnt sich der Betrieb nicht mehr.


Immer mehr Deutsche produzieren eigenen Strom

Zum Stromerzeuger zu werden, ist inzwischen auch als Privatperson gar nicht mehr so schwer: Sechs Prozent der Deutschen nutzen bereits Solaranlagen und Batteriespeicher, um ihren eigenen Strom zu produzieren und dadurch unabhängiger von ihrem Energieversorger zu werden.


Staubsauger erhalten EU-Energielabel

Die Europäische Kommission hat neue Verordnungen zur Energieeffizienz von Staubsaugern verabschiedet: Ab dem 1. September 2014 müssen Geräte, die in der EU auf den Markt kommen, mit dem EU-Energielabel gekennzeichnet werden. Zudem sind Mindestanforderungen an die Energieeffizienz vorgeschrieben.


Deutsche sehen Energiewende positiv

Trotz der steigenden Strompreise befürwortet laut einer aktuellen Umfrage die Mehrheit der Deutschen (82 Prozent) die Energiewende und hält das Ziel für richtig. Allerdings gibt es Kritik bei der Umsetzung der Energiewende: Zu den negativen Aspekten zählen neben der Preissteigerung auch das zu langsame Tempo des Ausbaus.


So viel sparen Sie mit Carsharing

Gerade wenn man wenig fährt, ist das eigene Auto häufig überflüssig. Günstiger ist in vielen Fällen das sogenannte Carsharing, bei dem man sich kurzfristig Autos leihen kann. Kein Wunder, dass Carsharing immer beliebter wird. Wir zeigen Ihnen, wie viel Geld Sie mit einem geliehenen Auto sparen können.


Energieversorgung soll wieder in öffentliche Hand

Wenn es nach der Mehrheit der Deutschen geht, wird die Energieversorgung wieder in die öffentliche Hand überführt: 64 Prozent der Bundesbürger sprachen sich in einer Umfrage für eine Rekommunalisierung aus. Lediglich 24 Prozent der Befragten lehnten die Pläne ab; 12 Prozent hatten keine Meinung dazu.


Ökostrom: Strompreise sinken für Unternehmen

Gute Nachrichten: Der Ausbau erneuerbarer Energien sorgt dafür, dass die Strompreise innzwischen an allen Handelsmärkten der Strombörse fallen. Der Preis für die Lieferung von Grundlaststrom für das kommende Jahr 2014 wird auf 3,661 Cent pro Kilowattstunde notiert – rund 24 Prozent niedriger als im Vorjahr.


Elektroautos erobern die IAA – und die Straßen

Die Vorbereitungen zur 65. Internationalen Automobil-Ausstellung – der „automobilsten Show der Welt“ laufen auf Hochtouren. Auch wenn der Pkw-Markt derzeit schwächelt, dürfen sich die Besucher auf zahlreiche Premieren und rund 1.000 Aussteller freuen. Eine besondere Rolle spielt auch in diesem Jahr die Elektromobilität.


Solarworld: Solartechnik-Unternehmen vorerst gerettet

Aktionäre, Gläubiger und Solarworld-Chef Frank Asbeck selbst stimmen dem Schuldenschnitt des größten deutschen Solartechnologie-Konzerns zu und verzichteten damit auf mehrere hundert Millionen Euro. Ob das Unternehmen mit dieser Strategie gerettet werden kann, ist allerdings noch unklar.


Elektroautos: Preissturz in Amerika

Der Verkauf von Elektroautos läuft in den USA noch schleppend: Nicht mal 50.000 E-Autos bzw. Hybridfahrzeuge wurden in den ersten sieben Monaten des Jahres verkauft. Um den Absatz anzukurbeln, wollen General Motors und Daimler nun die Preise für die Stromer drastisch senken.


Energieverbrauch steigt trotz besserer Energieeffizienz

Moderne Kühlschränke verbrauchen nur noch einen Bruchteil der Energie, die Modelle vor 20 oder 30 Jahren benötigten. Ähnlich verhält es sich mit Waschmaschinen und auch bei Autos und Flugzeugen. Doch obwohl sich die Energieeffizienz stetig steigert, erhöht sich der Energieverbrauch. Die Gründe.


10.000 Elektroautos in Deutschland

Bislang läuft der Verkauf von Elektroautos noch schleppend – könnte man meinen: Laut aktueller Zahlen sind inzwischen insgesamt über 10.000 E-Autos auf Deutschlands Straßen unterwegs. Der Juli 2013 konnte sogar einen Verkaufsrekord erzielen. Auch im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Absatz deutlich gesteigert.


Neue Hybridbusse in Hamburg

15 neue Hybridbusse wurden in dieser Woche an zwei Verkehrsbetriebe des Hamburger Hochbahn-Konzerns übergeben. Die Anschaffung der hochmodernen Busse mit dieselelektrischem Antrieb wird vom Bundesumweltministerium (BMU) mit 510.000 Euro unterstützt.


Rekord: Deutschland exportiert mehr Strom als je zuvor

Im ersten Halbjahr des Jahres stieg der deutsche Stromexport um knapp die Hälfte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum: 14,9 Terawattstunden Strom wurden ausgeführt. Damit stellt die Bundesrepublik einen neuen persönlichen Rekord auf. Für den enormen Zuwachs bei der Stromausfuhr gibt es zwei Gründe.


Elektromobilität: Neue Schnellladestationen

Gute Nachrichten für alle, die mit einem Elektrofahrzeug im Ruhrgebiet unterwegs sind: In Dortmund stehen ab sofort zwei neue Schnellladestationen zur Verfügung. Der Ökostrom kann vorerst sogar kostenlos getankt werden. Das Aufladen an den Stationen dauert für moderne Elektroautos gerade mal eine halbe Stunde.


Heizung: Jetzt tauschen und Zuschuss gewinnen

Bei Temperaturen von über 30 Grad machen sich die wenigsten Gedanken um ihre Heizungsanlage. Doch es könnte sich lohnen. Denn wer sich im August 2013 zu einem Austausch der Heizungsanlage entschließt, kann einen Zuschuss gewinnen und so die heizfreie Zeit nutzen.


Fair: Nachhaltige Stromtarife

Ökostrom aus nachhaltigen Energiequellen wie Wind, Sonne oder Wasser wird nun shcon seit einigen Jahren angeboten. Neu sind dagegen Stromtarife, die nicht nur gut für die Umwelt sind, sondern auch die gesellschaftliche Entwicklung in Schwellenländern fördern. Wie der nachhaltige Ansatz funktioniert.


Wenn sanieren, dann energetisch

In jedem Haus stehen über kurz oder lang Instandhaltungsarbeiten an. Bei jeder Sanierung sollte man jedoch auch Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz berücksichtigen. Denn so gibt es nur einmal eine Baustelle im Haus, der Wert des Eigenheims wird gesteigert und nach der Sanierung spart man obendrein Energiekosten.


Strom: So viel Geld können Sie sparen

Bei den steigenden Strompreisen wird vielen Menschen ganz anders, wenn sie an die bevorstehende Stromrechnung denken. Doch das muss nicht sein, denn Gelegenheiten zum Stromsparen gibt es viele: von der Energiesparlampe bis zum sparsamen Kühlschrank. Wir zeigen Ihnen, wie viel Geld Sie sparen könnten.


Die Alternative zur Klimaanlage

Je höher die Temperaturen klettern, umso mehr Klimaanlagen werden eingeschaltet, um in den Räumen für ein angenehmes Klima zu sorgen. Allerdings fressen Klimaanlagen jede Menge Strom. Dabei gibt es eine Alternative, mit der schätzungsweise 25 Prozent der Energie und dadurch viel Geld und CO2 eingespart werden könnten.


Atommüll: Standortauswahlgesetzt in Kraft

Das am 26. Juli verabschiedete Standortauswahlgesetzt für ein Endlager für hochradioaktive Abfälle ist nun in Kraft getreten. Mit dem Gesetzt wird eine ergebnisoffene und rein wissenschaftliche Suche nach einem geeigneten Endlager ermöglicht. Mit dem Inkrafttreten des Gesetzes fängt die Arbeit jedoch erst an.


Omas Energiespartipps

Erneuerbare Energien und die Energiewende sind topaktuelle Themen. Oft vergisst man dabei, dass alternative Energien keine neue Erfindung sind. Doch wie selbstverständlich greifen wir auf Chemiekeulen und Stromfresser zurück. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Omas Tipps Energie sparen und die Umwelt schonen können.


E-Bikes: Vorsicht beim Aufladen

Elektrofahrräder erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Kein Wunder, denn sie sind leise und umweltfreundlich. Doch die E-Bikes haben auch einen Schwachpunkt: den Akku. Denn nur bei sorgfältiger Aufladung und achtsamer Bedienung ist dieser wirklich sicher und bringt den Radler gefahrlos an sein Ziel.


Mehr Wärme aus erneuerbaren Energien

Immer mehr Wärme wird aus erneuerbaren Energiequellen erzeugt: Von 2011 auf 2012 stieg die Leistung durch Biomasse, Solar- und Geothermie von knapp 135 Milliarden Kilowattstunden (kWh) auf gut 144 kWh. Wichtigste Rolle spielt dabei nach wie vor die Biomasse.


Ärztekammer warnt vor Fracking

Vor gesundheitlichen Gefahren durch das sogenannte Fracking warnt die Landesärztekammer Baden-Württemberg. Das bei dem Verfahren möglicherweise durch Chemikalien verunreinigte Trinkwasser gefährde die Gesundheit der Bevölkerung und trage zudem nicht zu einer nachhaltigen Sicherung der Energieversorgung bei.


Elektromobilität: DRIVE-E-Studienpreis 2014

Ab sofort können sich Studierende und Absolventen technischer Fachgebiete an allen deutschen Hochschulen und Universitäten für den DRIVE-E-Studienpreis 2014 bewerben. Mit Projekten rund um das Thema Elektromobilität können die Teilnehmer einen der mit bis zu 6.000 Euro dotierten Studienpreise gewinnen.


Elektroauto: Der neue BMW i3 zum Tiefpreis

Am 29. Juli 2013 feiert das erste vollelektrische Serienfahrzeug des bayerischen Automobilherstellers BMW internationale Premiere. Ab November wird es ihn dann zu kaufen geben – zu einem Kampfpreis von knapp 35.000 Euro. Geschätzt worden war der i3 in der Branche bislang auf rund 40.000 Euro.


Günstig tanken auf der Urlaubsreise

Da die Spritpreise im europäischen Ausland teilweise große Unterschiede aufweisen, macht es Sinn, schon im Vorfeld der Fahrt zu überlegen, wo man am besten Tanken kann. Wer zum Beispiel Diesel in Luxemburg tankt, spart im Schnitt pro Liter über 40 Cent im Vergleich zum Diesel in Italien.


Wie Sie den optimalen Stromtarif finden

Stromtarife gibt es inzwischen scheinbar wie Sand am Meer. Doch wie findet man bei dem großen Angebot genau den richtigen und vor allem den günstigsten Tarif? Hilfe bieten Stromtarif-Rechner. Doch bei der Verwendung sollte man einige Tipps berücksichtigen, um wirklich den optimalen Energietarif zu finden.


Die Atommüll-Endlagersuche ist eröffnet!

Bundestag und Bundesrat haben entschieden: Die Suche nach einem Endlager für Atommüll als Alternative zum Salzstock Gorleben startet. Im Jahr 2031 soll der Standort final bestimmt werden, bis dahin darf fleißig nach geeigneten Orten gesucht werden. Helfen Sie mit, einen geeigneten Platz für ein Atommüll-Endlager zu finden.



TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Rechtliche Hinweise | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr