Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Newsarchiv

Warm durch den Winter dank optimierter Heizleistung

Beim Thema Reduzierung von Energie- und Stromkosten im eigenen Haushalt denken die meisten Deutschen zuerst an bekannte Stromfresser wie die Waschmaschine, den Trockner oder den Kühlschrank. Wie viel Einsparpotenzial jedoch in der eigenen Heizungsanlage steckt, wissen die wenigsten Verbraucher.


Energetische Sanierung: Was Profis empfehlen

Eine energetische Sanierung bringt einen hohen finanziellen Aufwand mit sich. Was sich für Verkäufer und Vermieter lohnt, verrieten jüngst die deutschen Immobilien-Pprofis. Ganz vorne stehen dabei die klassischen Maßnahmen, so zum Beispiel Dämmung und Fenster-Tausch. Das ergab aktuell eine repräsentative Studie.


Kaminöfen: Die Feuerstellen fürs Wohnzimmer

Kaminöfen sind vor allem im Winter etwas ganz Besonderes. Mit ihrem warmen Feuerschein machen sie jeden Raum gemütlich und sorgen nicht nur für Atmosphäre, sondern auch für Wärme in der kalten Jahreszeit. energietarife.com verrät, was der bei Planung zu beachten ist, damit der Kauf eines Kaminofens zum Erfolg wird.


Kauftipps für die perfekte Waschmaschine

Kauftipps für die perfekte Waschmaschine

Beim Waschmaschinenkauf buhlen die Hersteller mit zahlreichen Modellen und deren Funktionen um die Gunst der Kunden. Fassungsvermögen, Energieeffizienz, Schleuderleistung - welche Kriterien beim Waschmaschinenkauf spielen wirklich eine Rolle?
Hier einige Tipps, die bei der Kaufentscheidung helfen können.


Kamin und Kaminzubehör sollte zusammenpassen

Heizmöglichkeiten, die mit Brennmitteln aus nachwachsenden Rohstoffen befeuert werden, sind in der heutigen Zeit gefragter denn je. Denn grundsätzlich neigen sich die Zeiten von Öl und Gas als Hauptbrennstoffe deutlich dem Ende zu. Rohstoffknappheit und Umweltschutz zwingen die Menschen dazu umzudenken.


Erfolgreiches Jahr für Photovoltaik in Deutschland

Die Solarstrombranche kann auf ein erfolgreiches Jahr 2010 zurückblicken: Im Inland hat sich der Markt gegenüber dem Vorjahr nahezu verdoppelt. Nach Schätzungen des Bundesverbands Solarwirtschaft e.V. gingen über 230.000 Solarstromanlagen mit einer Gesamtleistung von 7-8 Gigawatt allein in Deutschland neu ans Netz.


2011 wird Öl, Gas und Strom wieder teurer

2011 müssen Verbraucher für Energie wieder tiefer in die Tasche greifen. Die Kostenschraube wird sich ab dem 1. Januar 2011 weiterdrehen und auch langfristig ist der Trend zu immer höheren Energiepreisen ungebrochen. Wer dauerhaft Kosten sparen will, muss deshalb den Energieverbrauch im Haushalt senken.


Mehr Alkohol nicht für jeden Motor gut

2011 startet an den Tankstellen mit neuen Kraftstoffsorten. Den Benzinsorten mit 91, 95 und 98 Oktan können dann statt fünf bis zu zehn Prozent Ethanol beigemischt werden. Man erkennt die neuen Sorten an den Aufklebern "Normal E10 schwefelfrei", "Super E10 schwefelfrei" bzw. "Super Plus E10 schwefelfrei" auf der Zapfsäule.


So einfach wird das Büro zum Energiesparer

Alle Jahre wieder fassen wir Ende Dezember gute Vorsätze – ganz gleich, ob wir die vom letzten Jahr überhaupt verwirklicht haben. Wie wäre es mit ein paar Energiesparmaßnahmen im Büro? Sie lassen sich ganz leicht in die Tat umsetzen. Durch einfache Tricks lässt sich auf diese Weise viel Geld sparen.


energietarife.com wünscht frohe Weihnachten

Liebe Besucher, das Team von energietarife.com wünscht Ihnen fröhliche Weihnachten, erholsame Feiertage und alles Gute für 2010! Wir bedanken uns für Ihre Treue und freuen uns, Ihnen auch im kommenden Jahr mit unabhängigen und kostenlosen Informationen rund um Energiefragen zur Verfügung zu stehen.


Wie der Christbaum das Leuchten lernte

Er ist der Deutschen liebster Weihnachtsschmuck: der festlich dekorierte Christbaum. Strahlende Lichterketten, sanft funkelnde Kerzen, glänzende Glaskugeln - so muss er aussehen. Seine Anfänge waren jedoch weniger glanzvoll. Erst Erfindungen aus der Chemie machten ihn zum Liebling der Festtage.


Sanierung der größten Energieschleudern

Die energetische Sanierung von Mehrfamilienhäusern rechnet sich - sowohl für Vermieter als auch für Mieter. Das ist das Ergebnis einer Studie der Deutschen Energie-Agentur (dena). Demnach kann der Energiebedarf bei Gebäuden, die ohnehin saniert werden müssen, ohne Mehrbelastungen um bis zu 75 Prozent gesenkt werden.


Elektromobilität: Die Autos der Zukunft schon heute

So genannte E-Autos wirken nach wie vor wie Science Fiction. Doch Elektromobilität ist derzeit in aller Munde. Bundesregierung und Hersteller bescheinigen den Elektroautos jede Menge Potenzial. Doch was genau steckt hinter dieser neuen Technik? energietarife.com wirft einen Blick in eine vielleicht gar nicht all zu ferne Zukunft.


Mit wenig Aufwand Energie sparen

Bereits durch kleine Verhaltensänderungen können Eigenheimbesitzer und Mieter zu Hause mehr als 15 Prozent Heizenergie einsparen. Das reduziert nicht nur Kosten, sondern ist auch ein Beitrag zum Klimaschutz. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat die wichtigsten Tipps zum Heizen und Lüften zusammengestellt.


Immobilienbarometer: Energieschleuder, nein danke!

Steigende Energiekosten und wachsendes Umweltbewusstsein: Die Mehrheit der deutschen Immobilienkäufer achtet bei der Suche nach Haus oder Wohnung verstärkt auf den energetischen Zustand des Objekts und ist bereit, in dessen Verbesserung zu investieren. Bausubstanz und Heizung werden so zum Entscheidungskriterium.


Heizkostenabrechnung vom Fachmann prüfen lassen

Noch bis Jahresende haben Mieter und Hauseigentümer die Möglichkeit, ihre Heizkostenabrechnung kostenlos von Fachleuten prüfen zu lassen. Das mehrseitige Heizgutachten von co2online nimmt die Heizkosten und die Heiznebenkosten unter die Lupe. Es zeigt, ob man zu viel zahlt und wo mögliche Gründe dafür liegen.


Spritkosten sparen beim Autokauf

Der Kauf eines Autos ist eine der größten Investitionen für einen Privathaushalt. Nicht nur der Anschaffungspreis schlägt zu Buche, sondern auch die laufenden Kosten. Die Spritkosten und die Höhe der Kfz-Steuer sind unmittelbar an den Kraftstoffverbrauch eines Pkw gekoppelt. Daher ist beim Autokauf einiges zu beachten.


Tarifwechsel bei Strom und Gas: jetzt oder nie!

Strom- und Gaskunden sollten einen Wechsel ihrer Tarife und Anbieter in Erwägung ziehen, rät die Bundesnetzagentur. Wer Tarife vergleicht, kann durch den Wechsel viel Geld sparen. Teilweise sind Ersparnisse von bis zu 160 Euro pro Jahr möglich. Die Grundversorgung sei zudem nach wie vor die teuerste Art der Stromversorgung.


Heizkostenabrechnung: Das sollten Mieter wissen

Deutschlands Vermieter verschicken jährlich mehr als 16 Millionen Heizkostenabrechnungen an ihre Mieter. Doch jede zweite Rechnung ist falsch. Häufigste Fehlerquellen: Der Brennstoffverbrauch wird falsch berechnet, die Aufteilung der Kosten auf die einzelnen Mietparteien ist nicht nachvollziehbar.


Weihnachtsbeleuchtung: Mit LEDs Stromkosten senken

Lichterketten gehören für viele Verbraucher genauso zu Weihnachten wie ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum. Die dena empfiehlt Verbrauchern dabei, auf Modelle mit LEDs (Light Emitting Diodes) zu setzen. Denn: Gegenüber Modellen mit herkömmlichen Glühlampen verbrauchen LEDs bis zu 25 Euro weniger Strom. 


Heizen mit Strom: Der Klimakiller aus der Steckdose

Heizen mit Strom ist teuer und umweltschädlich. Trotzdem ist die Zahl der Elektroheizungen in deutschen Haushalten immer noch drastisch hoch, und es werden trotz steigender Strompreise weiterhin neue Stromfresser installiert. Ein Grund dafür: Verbraucher werden falsch informiert und getäuscht.


Strompreise: Ökostrom rechfertig keine Erhöhungen

Umweltfreundlicher Strom und gute Strompreise - das ist kein Widerspruch. Das sagen Experten aus der Energiewirtschaft. Damit widersprechen Sie der Darstellung von Stromkonzernen oder Stadtwerken, der zunehmende Anteil von Ökostrom sei Ursache der aktuellen Preiserhöhungswelle für viele Millionen Haushalte.


Energieausweis 2.0

Die Mehrheit der Energieberater plädiert für Ergänzungen am Energieausweis, um stärkere Anreize zur energetischen Sanierung von Gebäuden zu geben. Das ergab eine bundesweite Umfrage unter 550 Energieberatern, die die Deutsche Energie-Agentur (dena) mit dem Fachmagazin "Der Gebäude-Energieberater" durchgeführt hat.


Emissionen vermeiden - alte Öfen austauschen

Mit dem Austausch einer alten Feuerstätte durch ein modernes Gerät lassen sich die Feinstaub-Emissionen zum Teil drastisch - um bis zu 85 Prozent - reduzieren. Grund dafür sind die inzwischen erzielten Fortschritte in der Verbrennungstechnik, die sowohl den Wirkungsgrad erhöht als auch den Schadstoffausstoß reduziert.


Weihnachten: grün und ökologisch

Eine stimmungsvolle Dekoration, ein Weihnachtsbaum mit strahlenden Lichtern, bunte Geschenke, Plätzchen, Punsch und die traditionelle Weihnachtsgans gehören einfach zum Weihnachtsfest dazu. Wer zudem seine Liebe zur Umwelt beweisen möchte, dem helfen diese einfachen Tipps für ein ökologisches Weihnachtsfest.


Mit zehn Tipps kostengünstig durch die Heizsaison

Der Winter kommt mit Frost und Schnee nach Deutschland. Die Heizungen laufen bereits auf Hochtouren, viele Verbraucher denken mit einem unguten Gefühl an die nächste Heizkostenabrechnung. Laut Bundesweitem Heizspiegel gab jeder deutsche Haushalt 2009 im Schnitt 718 Euro für das Heizen aus, Tendenz steigend.


Elektromobilität: Offizieller Startschuss für ladenetz.de

Der offizielle Startschuss für ein Ladenetz der Elektromobilität ist gefallen: Mit Ladenetz.de, einer Kooperation von Stadtwerken zur Einführung, Weiterentwicklung und Förderung von Elektromobilität, soll grüner Strom Einzug auf den deutschen Straßen halten und bundesweites Aufladen von Elektrofahrzeugen ermöglicht werden.


Privathaushalte: Energieberatung mangelhaft

Nur knapp einem Drittel der Deutschen wurde bisher von Energieversorgern oder Stadtwerken eine Beratung rund um das Thema "Energiesparen und Energieeffizienz" angeboten. Nach Berechnungen der EU bietet der Einsatz energieeffizienter Maßnahmen europaweit ein jährliches Einsparpotenzial von rund 100 Milliarden Euro.


Netzagentur kritisiert Erhöhungen der Strompreise

Stromkonzerne nehmen die Erhöhung der Umlage für erneuerbare Energien als Vorwand, die Preise darüber hinaus anzuheben. Das kritisiert der Präsident der Bundesnetzagentur, Mattias Kurth, im ZDF-Wirtschaftsmagazin WISO. Der Anstieg der Umlage zum 1. Januar 2011 beträgt 1,5 Cent pro Kilowattstunde.


Keine halben Sachen bei der Dachsanierung

Der Klimawandel ist in aller Munde, doch bei der Diskussion um erneuerbare Energien und Atomkraft gerät oft in Vergessenheit, dass sich durch konsequente Effizienzmaßnahmen bei Energieerzeugung und -verbrauch im eigenen Haushalt wesentlich höhere CO2-Einsparpotenziale realisieren lassen.


Sparpotenziale in Heizungskellern nicht ausgeschöpft

Trotz sich erholender Konjunktur aber auch im Umfeld einer unstetigen Fördermittelpolitik herrscht in deutschen Heizungskellern noch großer Modernisierungsbedarf, es tut sich wenig. Rund 20 Prozent der Heizungsanlagen in Deutschland sind älter als 20 Jahre und damit nicht mehr auf dem heutigen Stand der Technik.


Richtig lüften: Fenster kippen = Energieverschwendung

Ein Vierpersonenhaushalt gibt täglich rund 12 Liter Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf an die Luft ab. Wer nicht richtig lüftet, riskiert Schimmelbildung in der Wohnung, weil die Feuchtigkeit nicht entweichen kann. Die Folge: hässliche Flecken an den Wänden. Doch dies lässt sich ohne großen Aufwand vermeiden.


Neue Preisrunde bei den Energieversorgern

Den deutschen Stromkunden stehen teure Zeiten bevor. Große und kleine Versorger haben insbesondere für den süddeutschen Raum Strompreiserhöhungen von bis zu 14% zum Jahreswechsel angekündigt. Spitzenreiter ist das Elektrizitätswerk Stern KG im bayerischen Bad Endorf mit einer Preissteigerung von rund 14,2%.


Immissionsschutz: Regelungen für Kaminöfen

Die wohlige Wärme und das romantische Knistern von Kaminöfen sorgen für die richtige Herbststimmung, wenn es draußen kühl ist. Doch wer die Vorteile eines Holzofens nutzen will, muss sich an Regeln halten. Diese wurden im März durch die Novellierung der Kleinfeuerungsverordnung (kurz: 1. BImSchV) weiter verschärft.


Vor der Kälte Heizung modernisieren und optimieren

Immer noch schlummern in Deutschlands Gebäuden große Energie- und CO2-Einsparpotenziale, deren Aktivierung es eigentlich keiner großen Energiekonzepte bedarf. Nach Angaben des Umweltbundesamtes werden knapp 80 Prozent des Endenergiebedarfs durch das Heizen und die Warmwasserbereitung verursacht.


Dach: Gut gedämmt spart Energie und Geld

Wärmedämmung ist der Schwachpunkt vieler Altbauten. Hier schlummern mithin enorme Einsparmöglichkeiten. Wird das Dach zum Wohnraum ausgebaut, gilt das zwar rechtlich als Nutzungsänderung, doch zumeist ist keine Baugenehmigung erforderlich. Doch es gibt strenge Vorschriften der Energieeinsparverordnung (EnEV).


In der Wintersaison auf spritsparende Reifen setzen

Kurz vor Beginn der kalten Jahreszeit sind viele Autofahrer auf der Suche nach den passenden Winterreifen. Wer sicher und gleichzeitig spritsparend durch die Winter-Saison kommen will, sollte auf kraftstoffsparende Reifen setzen. Bei der Auswahl hilft die Reifenliste der Initiative "ich & mein auto" der Dena.


Erste vollautomatische Pellettankstelle Deutschlands

Für Endverbraucher ist die Selbstabholung von Holzpellets nicht immer einfach. Vor allem, wenn sie LKW vor sich haben, deren Abwicklung Zeit in Anspruch nimmt. Mit der Pellettankstelle wurde nun für den Einkauf eine innovative Lösung entwickelt, die die Anschaffung des umweltfreundlichen Schüttguts vereinfacht.


Winterzeit ist Energiesparzeit

Besonders im Winter steigt der Energieverbrauch durch Strom und Heizung im Haus drastisch an. Sich einen besonders günstigen Anbieter zu suchen, kann nur ein wichtiger Faktor sein, um die Energiekosten zu senken. Denn Stromsparen geht nicht nur über den Preis, sondern auch über das eigene Verhalten.


Energiespar-Mythen - Gängige Irrtümer

Die Preise für Strom und Gas steigen stetig an. Immer mehr Verbraucher sind daher stark daran interessiert, Energie und somit Geld zu sparen. Doch nicht alle weitverbreiteten Spartipps schonen auch tatsächlich den Geldbeutel. energietarife.com räumt auf mit den gängigsten Energiespar-Irrtümern.


Infrarotheizung löst Nachtspeicher ab

Es gibt noch immer eine Vielzahl von Haushalten in Deutschland, die mit Nachtspeichern heizen. Die Bundesregierung plant diese Strom fressenden Zeitzeugen im Zuge der CO2-Einsparungen zu eliminieren. Was passiert nun mit den Häusern ohne Schornstein, die aber über eine gute und hohe Stromversorgung verfügen?


Deutsche zeigen Umweltbewusstsein beim Bauen

Beim Bau des Eigenheims zeigen sich viele Deutsche umweltbewusst. Um Energie einzusparen, muss es zwar nicht gleich das Niedrigenergie- oder Passivhaus sein. Gut isolierte Fenster und der Einbau der richtigen Dämmung sind für einen Großteil der Deutschen allerdings unverzichtbar.


Ein Abwasch, der die Haushaltskasse schont

Moderne Haushaltsgeräte verbrauchen dank technischer Innovationen immer weniger Strom und Wasser. Dies gilt insbesondere auch für Spülmaschinen, die in vielen Haushalten wertvolle Dienste leisten. Verbraucher können von dieser Entwicklung profitieren, wenn sie ihre alte Spülmaschine durch ein neues, effizientes Gerät ersetzen.


Neue Regeln für Kaminöfen, Kachelöfen & Heizkamine

So mancher Besitzer eines Kaminofens, Kachelofens oder Heizkamins fragt sich, ob sein altes "Schätzchen" noch den aktuellen gesetzlichen Anforderungen genügt. Zu Recht, denn seit die neue Kleinfeuerungsanlagen-Verordnung (1. BImSchV) im März 2010 in Kraft getreten ist gelten für die Öfen neue Regeln.


Pelletofen: Marktanreizprogramm der Bafa reaktiviert

Die Haushaltssperre ist aufgehoben, die Förderung für Pelletöfen läuft wieder an. Grundsätzlich betrachtet die Bundesregierung ökologisches Verhalten und erneuerbare Energien als förderungswürdig. Die Ökobilanz bei Pellett-Öfen ist ausgeglichen und der Hausbesitzer spart auch noch Geld.


Stadtwerke warnen vor gefälschten Rechnungen

Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) warnt vor gefälschten Stadtwerkerechnungen, die derzeit im Umlauf sind. Deutschlandweit werden fingierte Rechnungen von einer so genannten "Stadtwerke GmbH" versendet, in denen zu einer Stromnachzahlung aufgefordert wird. Hier wird versucht, auf betrügerische Weise Geschäfte zu machen


Kein Umzug ohne Energieausweis

Die Energiepreise werden voraussichtlich auch diesen Winter steigen und damit auch die Ausgaben von Mietern und Immobilienbesitzern für Heizung und Warmwasser. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) empfiehlt deshalb Mietern und Käufern von Immobilien verschiedene Objekte mit Hilfe des Energieausweises zu vergleichen.


RWE sichert sich die ersten Serien-Elektrofahrzeuge

RWE hat sich ein exklusives Kontingent der ersten Serien-Elektrofahrzeuge auf dem deutschen Markt gesichert: Ab sofort können Interessenten den Mitsubishi i-MiEV sowie die baugleichen Varianten von Citroën (C-Zero) und Peugeot (iOn) im "e-Drive" Paket mit RWE Ladeinfrastruktur und Ökostrom reservieren.


Kostenfreier Photovoltaik-Ratgeber im Netz

Das Solaranlagen-Portal bietet ab 11. Oktober 2010 einen weiteren Service an: Ein E-Book-Download zum Nulltarif. Auf 130 Seiten informiert das E-Book "Ihr Photovoltaik-Ratgeber" den Leser über das eigene Solarstrom-Kraftwerk. Im Fokus der sechs E-Book-Kapitel stehen kleine netzgekoppelte Anlagen.


Das Haus als Kraftwerk

Auf ihre erste Heizkostenabrechnung können sich Passivhaus-Besitzer regelrecht freuen. Denn bereits von der ersten Stunde des Einzugs an arbeitet die Zeit für sie. Die jährliche Belastung aus Zinsen und Tilgung für den Baukredit und Betriebskosten ist beim Passivhaus sehr schnell deutlich niedriger als im Standardhaus.



TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Rechtliche Hinweise | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr