Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Newsarchiv

Materialkennwerte von Dämmstoffen beachten

Eine gute Dämmung verhindert, dass warme Heizungsluft durch die Wände nach Außen abgegeben wird und somit quasi verpufft. Im Sommer ist sie zudem ein Hitzeschutz bei heißen Temperaturen. Wer sein Haus oder seine Wohnung selbst dämmen will, sollte jedoch auf bestimmte Materialkennwerte der Dämmstoffe achten.

Zu den materialspezifischen Kennwerten zählt laut der Berliner Morgenpost die Wärmeleitfähigkeit. Sie besagt, wie viel Wärme durch die Dämmstoffe nach Außen hindurchgelassen wird. Faustregel: Je geringer die Wärmeleitfähigkeit, umso besser. "Eingeteilt wird die Leitfähigkeit in Wärmeleitgruppen, kurz: WLG", sagt Norbert Fleige, Energieberater der Verbraucherzentrale Hamburg. Eine gute Dämmfähigkeit bescheinigen die Angaben WLG 025 bis WLG 040 auf den Materialien, eine schlechte zum Beispiel WLG 070. Die Höhe der Wärmeleitfähigkeit geben laut Fleige alle Hersteller auf ihren Produkten an. Anders sieht das bei den folgenden Kennziffern aus, deren Angabe herstellerabhängig ist.

Ein anderer Kennwert gibt an, wie viel Wärme ein Stoff speichern kann. Eine hohe Speicherkapazität hat ein langsames Aufheizen und Abkühlen zur Folge. Dementsprechend länger bleiben die Temperaturen im Raum erhalten. Auch das Gewicht der Dämmstoffe hat darauf einen Einfluss: Schwere Dämmstoffe können Wärme besser speichern. Die Wärmespeicherungszahl wird in der Maßeinheit Kilojoule pro Kilogramm und Grad Kelvin (kJ/(kgK)) angegeben.

Auch das Feuchtigkeitsverhalten ist entscheidend, da Feuchtigkeit die Dämmwirkung eines Stoffes beeinträchtigen kann. Das Material muss seine Dämmwirkung auch unter unterschiedlichen Feuchtigkeitszuständen bewahren können und schnell trocknen.

 Mit einfachen Tipps die Heizkosten senken


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Rechtliche Hinweise | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr