Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Newsarchiv

Kühl wohnen trotz Sommerhitze

Wer nicht gerade eine Kellerwohnung oder eine Klimaanlage sein eigen nennen kann, der kennt den Begriff Sommerhitze nur zu gut. Wer eine Klimaanlage im Jahr viel nutzt, darf sich nicht über die Stromrechnung wundern. Ein Experte für energieeffiziente Gebäude bei der Deutschen Energie-Agentur gibt Ihnen Tipps.

Der wichtigste Grundsatz ist, dass man die Hitze erst gar nicht in die Wohnung lässt. Einfacher gesagt, als getan. Hier ein paar Tipps für angenehme Temperaturen in Haus und Wohnung vom Experten:

Die Hitze wird durch Rollläden, Markisen oder Jalousien draußen gehalten
Haben Sonnenstrahlen erstmal den Weg ins Innere einer Wohnung gefunden, wird auch die Hitze ins Innere gelangen. Wer also die Wohnräume von außen schützt, der kann bis zu 90% der Hitze draußen halten. Neben Rollläden, Markisen und Jalousien kann man auch Sonnenschirme oder Sonnensegel verwenden.

Eine gute Dämmung schützt auch vor Hitze
Abhängig von der Qualität der Wohngebäudedämmung wird sowohl die Hitze als auch die Kälte draußen gehalten. Die äußere Dämmschicht verhindert, dass die Außenwand zu viel Wärme aufnimmt. Im Winter sorgt die selbe Dämmung dafür, dass die Wärme der Heizungen nach draußen gelangt.

Fenster und Türen nach Möglichkeit nur nachts öffnen
Fenster und Türen sollten an heißen Tagen möglichst geschlossen bleiben. Gelingt die Hitze erst einmal in die Räume, ist es sehr Schwierig die Raumtemperatur wieder zu senken. Lüften Sie in den frühen Morgenstunden oder nachts die Räume gut durch und verschließen diese dann wieder.

Wärmequellen in den Wohnräumen vermeiden
Geräte die Strom verbrauchen entwickeln leider auch Wärme. Vermeiden Sie Plasmabildschirme, Computer, Lampen oder Backöfen. Je weniger diese genutzt werden, desto länger bleibt es kühl in den Wohnräumen.

Zusätzlicher Schutz im Inneren
Hat Ihre Wohnung keine äußeren Sonnenschutz-Möglichkeiten, nehmen Sie wenig lichtdurchlässige Sonnenschutzrollos oder gut abdunkelnde Vorhänge. Weiterhin kann die Verwendung von Sonnenschutzfolie oder reflektierende Rollos die direkte Sonneneinstrahlung immerhin noch bis zu einem Drittel reduzieren.

Informationen gibt es auch unter www.die-hauswende.de


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Rechtliche Hinweise | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr