Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Newsarchiv

Kaufprämie für Elektroautomobile

Zusammen mit der Autoindustrie hat die Bundesregierung beschlossen eine Kaufprämie für Elektroautos ab Mai 2016 zu zahlen. Demnach wird ein Zuschuss für den Kauf von reinen Elektro-Autos und für Hybride gezahlt, deren Kaufpreis aber nicht höher als 60.000 Euro für ein Basismodell sein darf.

Um den gewünschten Anteil von registrierten Elektroautomobilen von 1.000.000 Fahrzeugen in Deutschland bis zum Jahr 2020 annähernd zu erreichen, werden nun der Kauf für Elektro-Autos und die dafür notwendige Infrastruktur mit Steuermitteln finanziert. Für reine E-Autos soll es eine Prämie von 4000 Euro geben und für Hybride mit zusätzlichen Verbrennungsmotor eine Prämie von 3000 Euro. Die Kosten für die E-Auto Prämie sollen zum einen der Steuerzahler und zum anderen die Autohersteller zu je 50% zahlen. Die Kosten dafür belaufen sich voraussichtlich auf 1,2 Milliarden Euro.

Der Grund für die bisher schleppenden Verkaufszahlen liegt zum großen Teil an der geringen Reichweite von E-Autos und zum anderen an der noch unzureichenden Infrastruktur der Ladesäulen im deutschen Straßenverkehr. Zu Jahresbeginn wurden bisher ca. 25.500 reine E-Autos bei der Verkehrsbehörde angemeldet und 130.000 Hybridfahrzeuge. Bei einer Gesamtzahl von 45 Millionen Fahrzeugen ist dies eine recht geringe Zahl.

Allerdings gibt es Einschränkungen welche Fahrzeuge gefördert werden, so werden Vollhybride Fahrzeuge nicht unterstützt, sondern nur Plug-in-Hybride. Reine E-Autos die gefördert werden sind z.B. der VW e-up oder der Ford Focus Electric. Die geförderten Hybridautos sind z.B. der Audi e-tron oder der Toyota Prius Plug-in. Testberichte und Spezifikationen gibt es hier.

Aufzählung der geförderten Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb:
Citroen C-Zero, Peugeot iOn, Nissan Leaf, VW e-up, VW e-Golf, Ford Focus Electric, BMW i3, Mercedes B-Klasse Sports Tourer Electric Drive, Renault Zoe, Nissan E-NV 200, Kia Soul EV, Mitsubishi Electrix Vehicle und Renault Kangoo ZE.

Aufzählung der geförderten Hybridautos mit zusätzlichem Verbrennungsmotor:
Audi A3 e-tron, BMW i3 mit Range Extender, BMW 330e, BMW 225 xe, Mercedes C 350e, Mitsubishi Outlander PHV, Toyota Prius Plug-in, VW Golf GTE, VW Passat GTE und Volvo V60 Plug-in.


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Rechtliche Hinweise | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr