Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Glossar

A B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U V W X Y Z

S-Pedelec/schnelles Pedelec

S-Pedelecs gehören zu den Elektrofahrrädern mit unlimitierter Tretkraftunterstützung. Sie fahren schneller als 25 km/h und gelten daher als Mofas. Eine Helmpflicht besteht nicht. Die Funktionsweise unterscheidet sich nicht von der "normaler" Pedelecs.

schneller Brüter

Durch Zuführung von schnellen Neutronen zu schwer spaltbarem Uran-238 entsteht in der Brutzone Plutonium. In der Spaltzone werden das Plutonium und das Uran gespalten. Als Kühlmittel dient Natrium, da Wasser die Neutronen zu stark abbremsen und die Hitze nicht schnell genug abführen könnte. Der schnelle Brüter ist ein sehr umstrittener Atomreaktortyp, weil als Spaltprodukt hochgiftiges radioaktives Plutonium entsteht. Die Explosionsgefahr und damit die potentielle Gefahr für die Natur ist bei schnellen Brütern von allen Reaktortypen am größten. Ein Vorteil der schnellen Brüter ist ihre große Produktivität.

Schwerwasserreaktor

Im Schwerwasserreaktor dient schweres Wasser, welches anstelle von Wasserstoff das Wasserstoff-Isotop Deuterium enthält, als Kühlmittel. Aufgrund der chemischen Eigenschaften des schweren Wassers kann Uran in seiner natürlichen Zusammensetzung als Brennstoff benutzt werden. Bei den anderen Reaktortypen muss das Uran erst künstlich angereichert werden. Schwerwasserreaktoren sind, da die Kettenreaktion im Brennelement leichter unterbunden werden kann, sicherer, aber auch teurer als Leichtwasserreaktoren.

Solarkollektor

Im Sonnenkollektor wird durch Sonnenstrahlen einfallende thermische Energie gesammelt. Es gibt auch Modelle, die in ihrer Ausrichtung dem Sonnenlauf folgen und damit mehr Wärme einsammeln können. Ein Medium wie Wasser oder Luft transportiert die gebündelte Wärme zur Heizungsanlage oder zu andersartiger Weiterverwendung.

Solarkraftwerk

Größere Photovoltaik-Anlagen werden auch Solarkraftwerk genannt.

solarthermisches Kraftwerk

Ein solarthermisches Kraftwerk (ein größerer Sonnenkollektor) bündelt die Wärme der Sonnenstrahlung. Die Strahlung wird direkt genutzt und nicht erst in eine andere Energieform überführt, wie bei Solarkraftwerken.

Solarzelle

In einer Solarzelle werden durch die Energie des einfallenden Lichts Elektronen freigesetzt und mittels eines elektrischen Feldes, das durch die unterschiedliche Dotierung (zielgerichtetes Hinzufügen von Atomen eines Fremdstoffes in einen Halbleiter) von zwei Halbleiterschichten erzeugt wird, in einen Stromkreislauf gezwungen. Halbleiter verändern ihre Leitfähigkeit mit der Temperatur.

Sonnenkollektor

siehe Solarkollektor

Standby(-Modus)

Bereitschaftsbetrieb bei elektrischen Geräten. In diesem Zustand sind sie auf Knopfdruck aktivierbar, auch per Fernbedienung. Im Standby-Modus verbrauchen die Geräte zwar nur wenig Strom. Aber die permanente Stromzufuhr einer Vielzahl von Geräten summiert sich auf Dauer und verursacht oft unnötige Kosten. Gerade vor dem Hintergrund der Klimadebatte wird dazu geraten, auf den Standby-Modus zu verzichten und Geräte vollständig vom Netz zu trennen, wenn sie nicht verwendet werden.

Strom

Strom ist die gängige Bezeichnung für elektrische Flussenergie, also für die Bewegung von Elektronen (negativ geladen) oder anderen elektrischen Ladungsträgern, beispielsweise Ionen (positiv geladen), zwischen dem positiv und dem negativ geladenen Pol einer elektrischen Spannung.

Stromeinspeisegesetz

Dieses Gesetz aus dem Jahr 1990 verpflichtet Stromkonzerne dazu, für Strom aus erneuerbaren Energien, der in das öffentliche Netz eingespeist wird, 80 Prozent des durchschnittlichen Strompreises für Endkunden zu zahlen. In Folge dieser Regelung entstanden viele Windkraftanlagen.
A B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U V W X Y Z

TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Datenschutzerklärung | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr