Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Glossar

A B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U V W X Y Z

E-Bike

E-Bikes sind Elektrofahrräder mit tretunabhängigem Zusatzantrieb. Das heißt: Der Fahrer kann bei einem Elektrorad entscheiden, ob er sich vom Motor antreiben lassen oder selbst treten will. Beides verbinden kann er nicht. Bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h gelten E-Bikes als Fahrrad. Für schnellere E-Bikes gelten die gleichen Vorschriften wie für Mofas. Eine Helmpflicht besteht nicht.

EEG

siehe Erneuerbare-Energien-Gesetz

Elektro-Auto

Elektroautos (kurz E-Autos) sind Automobile, die durch elektrische Energie angetrieben werden. Aufladbare Akkus, die im Auto verbaut sind, versorgen den Motor mit der nötigen Energie. Elektrofahrzeuge verzichten im Gegensatz zu Fahrzeugen mit Parallel-Hybrid-Antrieb vollständig auf einen Verbrennungsmotor.

Elektromotor

Strom durchfließt eine oder mehrere Spulen und erzeugt dadurch ein elektromagnetisches Feld. Magnetische Abstoßung eines zweiten, statischen Magnetfeldes treibt den Motor an.

Elektrosmog

Wird Elektrizität produziert, transportiert oder verbraucht, entsteht Elektrosmog - ein Ausstoß von elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Feldern. Es wird angenommen, dass diese Felder negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben können.

Emissionshandel

Für das Recht darauf, eine Tonne Kohlendioxid in die Atmosphäre ausstoßen zu dürfen, benötigt man in der EU Zertifikate. Eine von der Politik bestimmte Menge an Zertifikaten (die anfangs größer war als der Wert des tatsächlichen Ausstoßes) ist den Unternehmen zunächst gratis zur Verfügung gestellt worden. Die Zertifikate  können von den Unternehmen untereinander gehandelt werden. Um den CO2-Ausstoß zu verringern, sollen schrittweise die Preise der Zertifikate angehoben und die Gesamtmenge des erlaubten Ausstoßes verringert werden.

Energetisches Recycling / Energetische Verwertung

Beim energetischen Recycling wird Abfall in einer Verbrennungsanlage verbrannt, um die dabei entstehende Energie zur Fernwärme- und Stromerzeugung zu nutzen.

Energie

Die klassische Physik definiert Energie als die Menge von Arbeit, die ein System verrichten kann. Die Gesamtmenge aller Energie im Universum ist im klassischen Modell konstant (Energieerhaltungssatz). Das heißt, es kann keinen Energieverlust oder -gewinn geben, sondern ausschließlich Energieumwandlung. Albert Einstein entdeckte einen Zusammenhang zwischen Energie und Materie, welchen er in seiner berühmten Formel e=mc2 (Energie = Produkt von Masse und dem Quadrat der Lichtgeschwindigkeit) ausdrückte.

Energieausweis

Der Energieausweis ist ein in Deutschland vorgeschriebenes Instrument, um das Bewusstsein für verantwortungsvolles Haushalten mit Energie und damit energiesparende Bauweisen zu fördern. Alle Mietgebäude müssen auf Anfrage eines potentiellen Mieters den Energieausweis vorlegen, damit der Mieter sich ein besseres Bild vom Energieverbrauch des Gebäudes machen kann.

Energieeffizienz

Bei den Umwandlungsprozessen, durch die wir Energie gezielt in eine für uns nutzbare Form bringen können, entweicht ein Teil der Energie, meist in Form von Wärme. Zudem werden Brennstoffe aus physikalischen und chemischen Gründen nicht vollständig in nutzbare Energie umgewandelt. Die Energieeffizienz eines Systems gibt an, wie viel Prozent der umgewandelten Energie nutzbar gemacht wird.

Energieeinsparverordnung

Die Energieeinsparverordnung schreibt Bauherren Maßnahmen wie energiesparende Wärmedämmung vor. Sie enthält auch Vorschriften zur Nachrüstung und zum Umbau bestehender Gebäude. In einer Novelle zur Verordnung ist der Energieausweis eingeführt worden.

Energiesparlampe

Energiesparlampen brauchen deutlich weniger Energie als Glühbirnen, um die gleiche Leuchtkraft zu entfalten. Dies wird mit unterschiedlichen Technologien erreicht: Die meisten Energiesparlampen arbeiten mit zum Leuchten angeregtem Gas oder mit Halbleitertechnik.

Energiespeicherung

Energie lässt sich in verschiedenen Zuständen und auf vielerlei Weise speichern. In allen Atomen und chemischen Verbindungen sind riesige Mengen Energie gespeichert. Chemische Speicherung: In den chemischen Verbindungen gespeicherte Energie entweicht zum Beispiel beim Verbrennen von Holz als thermische Energie/Wärme. Thermische Speicherung: Die meisten Heizanlagen haben einen Wassertank, der beim Heizen mit der nicht aus dem Heizungskreislauf abgegebenen Wärme-Energie aufgeladen wird. Erst wenn dieser thermische Speicher leer ist (das Wasser im Tank abgekühlt ist) erzeugt die Heizung wieder neue Wärme. Latentwärmespeicherung: Ein Latentwärmespeicher nutzt den erhöhten Energiebedarf, der beim Übergang eines Stoffes in einen anderen Aggregatzustand anfällt. Auf diese Weise…

Energieumwandlung

Energie existiert in verschiedenen Zuständen, wie zum Beispiel als chemische Energie (in den Molekülverbindungen), elektrische Energie, magnetische Energie, Wärme (thermische Energie) oder Bewegungsenergie. Bei allen bekannten Energieumwandlungs-Techniken, wie zum Beispiel der Übersetzung von chemischer Energie in Bewegungsenergie beim Motor, entweicht Energie, meistens in Form von Wärme.

Erdgas

In langfristigen geologischen Prozessen im Erdreich entstandenes Gasgemisch, das zu großem Teil aus Methan besteht.

Erdöl

Erdöl ist ein komplexes Gemisch aus verschiedenen Kohlenwasserstoffen. Es ist aus auf den Meeresboden abgesunkenen Jahrmillionen alten organischen Materialien entstanden, die unter großem Druck langsam in Erdöl umgewandelt worden sind.

erneuerbare Energien

Die so genannten erneuerbaren Energien sind sich erneuernde Energien aus nachhaltigen Quellen. Dazu zählen die Sonne, Wind, Wasser, das Erdinnere (Geothermie) und Biomasse.

Erneuerbare-Energien-Gesetz

Mit diesem Gesetzeswerk will die Regierung die Einhaltung ihrer Klimaschutzziele gewährleisten. Beispielsweise wird für Strom aus erneuerbaren Energien ein Marktpreis für die Einspeisung ins Stromnetz garantiert. Der Anteil regenerativer Quellen an der nationalen Stromerzeugung soll stetig ansteigen.

Ethanol

Ethanol ist die wissenschaftlich korrekte Bezeichnung für das Alkohol-Molekül, das im Verhältnis C2H6O aus Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff besteht.
A B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U V W X Y Z

TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner

TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Datenschutzerklärung | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr