Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Newsarchiv

Ford investiert über 4 Milliarden Euro in Elektroautos

In den nächsten fünf Jahren investiert der Ford – Konzern ca. 4,13 Milliarden Euro (4,5 Milliarden US-Dollar) in die Elektrifizierung seiner Modellpalette. Ziel ist es, das rund 40 Prozent der Ford-Modelle als elektrifizierte Variante erhältlich sein werden.

Bis 2020 soll das Produktportfolio um 13 neue, elektrifizierte Fahrzeugmodelle ergänzt werden. Es ist das grösste Investitions-Vorhaben von Ford in Bezug auf elektrifizierte Fahrzeuge in einen Zeitraum von fünf Jahren.
Die Produktion des ersten Autos dieser Initiative, Ford Focus Electric, wird bereits Ende dieses Jahres starten. Wichtigste Neuerung gegenüber dem aktuellen Ford Focus Electric ist die Ergänzung des bisherigen Wechselstromladens durch eine Gleichstromladeoption. Dadurch können die Ladezeiten, entsprechende Technikinfrastruktur vorausgesetzt, massiv verkürzt werden. Bislang dauert Schnellladen 7 Stunden, beim überarbeiteten neuen Modell soll die Batterie bereits in einer halben Stunde zu 80 Prozent aufgeladen sein.

Ford Focus Electric erhält zahlreiche moderne Technologien


Als weitere Neuerung erhält der Focus Electric eine „SmartGauge"-Anzeige mit EcoGuide LCD-Display zur Echtzeit-Darstellung des Energieverbrauchs und zur Maximierung der Fahrzeugeffizienz. Ein intelligenter Brems-Assistent unterstützt den Fahrer beim Abbremsen, um die Effizienz des regenerativen Bremssystems zu maximieren, denn je gleichmässiger ein Fahrer bremst, desto mehr Energie kann an die Batterie des Elektroautos zurückgeführt werden, was die Reichweite steigert. Auch der Fahrspass soll nicht zu kurz kommen, die überarbeitete Lenkung sorgt für ein noch dynamischeres Handling.

Virtuelle Forschung und Entwicklung von Batterien

Um die Entwicklung von Batterietechnologie für elektrifizierte Fahrzeuge zu beschleunigen erweitert Ford sein Forschungs- und Entwicklungsprogramm in Europa und Asien. Durch die Verwendung eines innovativen Hard- und Softwaresystems, HIL (Hardware in a Loop), können Batterietechnik und Steuerungssysteme in einer virtuellen Umgebung simuliert und an den weltweiten Batterie-Forschungs-Standorten von Ford unter allen möglichen theoretischen Bedingungen getestet werden.
Kevin Layden, Direktor Ford Electrification Programm, erklärt: „Batterien sind das Lebenselixier eines jeden Elektrofahrzeugs, deshalb haben wir uns verpflichtet, die Forschung rund um Akku- und Batterietechnologie konsequent auszubauen“.


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Datenschutzerklärung | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr