Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Newsarchiv

Fakten zum Abgas-Skandal in der Automobilindustrie

Seit einiger Zeit geht es in der Automobilindustrie heiß her, da bei dem Volkswagen Autobauer Manipulationen bei Emissionstests festgestellt wurden. Laut der amerikanischen Umweltbehörde EPA registrieren Sensoren der betroffenen Fahrzeuge, anhand von Lenkwinkel und den nur zwei drehenden Rädern, dass es sich im Prüfzyklus befindet.

Bei den Emissionstests werden Abgaswerte von Dieselfahrzeugen gemessen. Allgemein sind Fahrzeuge mit Benzinmotor also nicht betroffen. In dem Skandal geht es darum, dass in den USA die Grenzwerte für Stickoxid (NOx) nicht eingehalten werden. Durch die Fälschung der Messwerte wurden die Messungen durch elektronische Manipulation geschönt, so dass die Grenzwerte eingehalten würden. Außer dem erhöhten Umweltschaden würden in Deutschland keine Konsequenzen für betroffene Autofahrer drohen, da bei der Berechnung der Steuer in Deutschland die CO2-Emissionen eine Rolle spielen.

Sollten in Deutschland Autofahrer bzw. Dieselfahrzeuge von der Manipulation betroffen sein, wird der Fahrzeughersteller von behördlicher Seite aufgefordert, die vorliegenden Mängel zu beseitigen. Die Fahrzeugbesitzer würden dann direkt angeschrieben und gebeten ihr Fahrzeug in die Werkstatt zu bringen. Die Kosten für diese Rückrufaktion trägt der Manipulator, also in diesem Fall der Fahrzeughersteller.

Eine Rückgabe des Fahrzeugs ist höchstwahrscheinlich ausgeschlossen, da sofern ein Mängel am Fahrzeug überhaupt besteht, der Hersteller im Rahmen der Gewährleistungsrechte erstmal eine Nachbesserung tätigen soll, bevor der Rücktritt vom Kaufvertrag überhaupt in Betracht kommt.

Wer sich Gedanken darüber macht, einen Teil der im Raum stehenden Schadenssumme von mehr als 18 Milliarden Dollar zu bekommen, dies ist nur in den USA möglich, denn dort sind die Strafzahlungen deutlich höher.


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Rechtliche Hinweise | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr