Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Newsarchiv

Energiewende - Altmaiers falsche Rechnung

Kosten von einer Billion Euro (1.000.000.000.000) soll die Energiewende laut Bundesumweltminister Altmaier in den nächsten 25 Jahren verursachen, wenn nicht schnellstens gehandelt wird. Bei dieser Rechnung sind dem Minister jedoch offensichtlich grobe Fehler unterlaufen, wie eine neue Studie belegt.

Wie aus einer Studie des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) hervorgeht, ist die Rechnung von Peter Altmaier falsch und ignoriert geltende Gesetze. Erstellt wurde die Studie im Auftrag von Greenpeace Energy und dem Bundesverband Erneuerbare Energie.

„Altmaiers Billion summiert falsche Kosten und verschweigt Erträge“, sagt Marcel Keiffenheim, Leiter Energiepolitik bei Greenpeace Energy. Mit seiner einseitigen Darstellung blende der Bundesumweltminister die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Chancen der Energiewende aus. „Schon heute wissen die Bürger und Unternehmer, dass die volkswirtschaftlichen und ökologischen Gewinne bei weitem den Aufwand für den Umbau unserer Energieversorgung rechtfertigen. Wir sollten diese Motivation alle gemeinsam erhalten“, urteilt BEE-Geschäftsführer Dr. Hermann Falk.

Altmaiers Rechenfehler

Die FÖS-Analyse zeigt, dass alleine die Mehrkosten für die Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien dreimal zu hoch angesetzt sind. Während Altmaiers Rechnung 677 Milliarden Euro angibt, sind es netto nur 203 Milliarden Euro und damit weniger als ein Drittel.

Entscheidender ist jedoch, dass Altmaiers Rechnung die Ersparnisse durch vermiedene Umweltschäden nicht einbezieht. Dazu zählt etwa der geringere Ausstoß von Treibhausgasen, die ansonsten den Klimawandel anheizen würden. Auf der Plusseite wären dafür laut Analyse 362 Milliarden Euro zu verbuchen. Zieht man davon die Mehrkosten für regenerativ erzeugten Strom ab, bleibt bei den reinen Stromerzeugungskosten eine Ersparnis von 159 Milliarden Euro.

 Erneuerbare Energie im Eigenheim produzieren

Weitere Kosten der Energiewende, etwa für Netzausbau und Reservekapazitäten, die der Umweltminister auf 300 Milliarden Euro schätzt, konnten nicht überprüft werden, da unklar ist, wie Altmaier gerechnet hat. „Wenn genauso wie beim ersten Kostenblock verfahren wurde, kann man vermuten, dass auch hier der Nutzen der Energiewende vernachlässigt wurde“, sagt Studienautorin Lena Reuster vom FÖS.

Verwunderlich ist auch, dass Altmaier in seiner Kostenschätzung sämtliche makroökonomischen Effekte ignoriert, die der Ausbau Erneuerbarer Energien mit sich bringt: „Vermiedene Importe fossiler Brennstoffe in Milliardenhöhe werden genauso wenig berücksichtigt wie die starken Konjunkturimpulse für die heimische Wirtschaft“, so BEE-Geschäftsführer Falk.

Die FÖS-Studie zeigt, dass Altmaiers Rechnung weder die Jahr für Jahr sinkenden Vergütungssätze für Neuanlagen, noch die preissenkenden Effekte der Erneuerbaren an der Strombörse berücksichtigt. Ausgelassen werden zudem die Milliardensummen, die in konventionelle Kraftwerke investiert werden müssten, wenn es die Energiewende nicht gäbe.

Zum Download: FÖS-Studie „Die Kosten der Energiewende – Wie belastbar ist Altmaiers Billion?“


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Datenschutzerklärung | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr