Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Newsarchiv

Energiekosten senken durch Heizkessel-Austausch

Ungefähr zwei Drittel der Öl- und Gasheizungen in Deutschland sind nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Heizungstechnik. Durch veraltete Heizkessel wird sehr viel mehr Brennstoff verbraucht als durch moderne Heizungsanlagen. Es geht viel Wärme ungenutzt verloren, wenn die Heizung einen niedrigen Wirkungsgrad besitzt.

Wer durch rechtzeitige Modernisierung vor dem Winter Maßnahmen ergreift, der kann noch in dieser kalten Jahreszeit Kosten sparen. Aber woran erkennt man, ob eine Heizungsanlage veraltet ist? Anzeichen und Alternativen fasste die Deutsche Energie-Agentur (dena) in einem Schreiben zusammen.

Die ersten Anhaltspunkte sind die Abgaswerte, die durch den Schornsteinfeger regelmäßig ermittelt werden. Bei Heizkessel die älter als 15 Jahre sind, wird die Energieeffizienz bewertet. Wird ein Wert erstellt der der Klasse C oder schlechter entspricht, besteht Modernisierungsbedarf. Sollte die Heizungsanlage schon sichtbare Lecks oder Roststellen haben, ist dringender Austausch empfohlen. Steht die Heizungsanlage in einem unbeheizten Raum, sollte die Raumtemperatur dauerhaft nicht höher als 20 Grad Celsius liegen, dass würde sonst bedeuten, dass die Heizung zu viel Energie durch Abwärme verliert.

Bei einer Modernisierung steht den Hausbesitzern eine Reihe von Heiztechnologien zu Auswahl. Zur Auswahl stehen z.B. moderne Brennwertkessel, Wärmepumpen, Solarthermie, Holzpellets oder Kraft-Wärme-Kopplung. Eine Kombination zweier Alternativen ist auch möglich, wie ein moderner Brennwertkessel und ein Holzpellet-Ofen. Informationen zu den verschiedenen Heiztechnologien finden sie unter diesem Link.

Die Modernisierung der Heizungsanlagen wird auch staatlich gefördert, einmal durch einen KfW Zuschuss oder durch ein zinsgünstiges Darlehen. Verschiedene Marktanreizprogramme für erneuerbare Energien gibt es auch über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Rechtliche Hinweise | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr