Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Elektro-Autos

Elektromobilität: Die Autos der Zukunft schon heute

So genannte E-Autos wirken nach wie vor wie Science Fiction. Doch Elektromobilität ist derzeit in aller Munde. Bundesregierung und Hersteller bescheinigen den Elektroautos jede Menge Potenzial. Doch was genau steckt hinter dieser neuen Technik? energietarife.com wirft einen Blick in eine vielleicht gar nicht all zu ferne Zukunft.

Der Begriff Elektroauto (kurz E-Auto) bezeichnet ein durch elektrische Energie angetriebenes Automobil. Die Antriebsenergie wird in Form von aufladbaren Akkumulatoren, die im Auto verbaut sind, bereitgestellt. Im Gegensatz zu Fahrzeugen mit Parallel-Hybrid-Antrieb, bei denen der eingebaute Elektromotor unterstützend eingesetzt wird, verzichtet das E-Auto gänzlich auf einen Verbrennungsmotor.

Wie "tanke" ich ein E-Auto?

Gar nicht, denn E-Autos werden an sogenannten Ladesäulen aufgeladen. Hierfür werden das Fahrzeug und die Station mit dem Ladekabel verbunden. Die in den aktuellen Modellen verbauten Akkus sind bereits sehr leistungsfähig und dank Schnellladestationen werden voraussichtlich Ladezeiten unter einer Stunde zu erzielen sein. RWE beispielsweise bietet bereits öffentliche Ladestationen an. Entsprechende Fahrzeuge, die diese Schnellladetechnik unterstützen, sollen bald in Deutschland erhältlich sein.

E-Autos suchen und vergleichen - die Elektro-Auto Datenbank

Vorteile von E-Autos

In erster Line sind E-Autos in höchstem Maße umweltfreundlich. Logisch, denn wo keine Verbrennung stattfindet, entstehen auch keine Abgase. Elektroautos fahren quasi emissionsfrei. Die Fahrzeuge benötigen keinen Auspuff, keinen Katalysator oder Dieselpartikelfilter. Auch die Lärmbelastung ist erheblich geringer - sowohl für die Fahrzeuginsassen als auch Menschen, die sich in der Nähe des Wagens aufhalten. Die allgemeine Lebensqualität würde durch die stärkere Verbreitung von E-Autos erheblich steigen.

Wer nun denkt, dass unter so viel Umweltschutz zwangsläufig der Fahrspaß leiden muss, irrt. E-Autos sind im Gegensatz zu normalen Kraftfahrzeugen in der Lage, aus niedrigen Drehzahlen zu beschleunigen. Aus dem Stand beschleunigen sie besser als jedes herkömmliche Auto. Zu allem Überfluss wäre es sogar überaus kostengünstig, ein Elektroauto zu fahren. Der Stromverbrauch eines E-Autos beläuft sich gerade mal auf ein Fünftel dessen, was ein normaler Pkw verbraucht.

Nachteile von E-Autos

RN_E-Auto.jpg

Auch wenn der Verbrauch der E-Autos günstig ist, die Kosten für die Anschaffung eines solchen Fahrzeuges sind derzeit noch sehr hoch. Der Preis resultiert aus den Kosten für Lithium-Ionen-Zellen, die bereits Handys und Laptops mit Strom versorgen. 700 bis 1000 Euro kostet hier eine Kilowattstunde (kWh). Ein E-Auto benötigt rund 20 kWh für eine Strecke von etwa 100 km. Wer ein Elektroauto in der Polo- oder Golf-Klasse fahren möchte, muss also etwa doppelt so viel investieren, wie für einen äquivalenten Benziner. Die Kosten amortisieren sich zwar, doch dies dauert mehrere Jahre. Es ist fraglich, wie viele Verbraucher gewillt sind, so hohe Preise zu zahlen.

Ein noch größeres Problem ist jedoch die eingeschränkte Reichweite der E-Autos. Eine Akkuladung liefert so viel Energie wie etwa drei Liter Benzin. Man kann sich nicht nur ausrechnen, wie weit man damit kommt - man muss es sogar.

Auch die Stromversorgung ist bisher noch nicht ganz flächendeckend verfügbar, auch wenn die Zahl der Stromzapfsäulen in den kommenden Jahren wachsen wird. Bis dato gibt es nur vereinzelt in Parkhäusern, Parkplätzen von Supermarktketten oder in der Tiefgarage die Möglichkeit, das E-Auto aufzuladen.

Auch der irgendwann unumgängliche Akku-Wechsel sorgt bei Fachleuten für Besorgnis. Ein solcher Akku wiegt 150 bis 200 Kilogramm. Die geplanten Wechselstationen könnten demzufolge ihre Tücken haben, denn der Akku steht unter Hochspannung und ist nicht ohne Weiteres aus dem Fahrzeug zu entfernen. Ein computergesteuerter Wechsel hätte außerdem zur Bedingung, dass die Akkutypen genormt sind, was bei Automobilherstellern sicher nicht auf Begeisterung stoßen würde.

Elektromobilität auf dem Vormarsch

In Deutschland schreitet die Entwicklung der E-Autos schnell voran. 2010 waren die ersten elektrischen Serienmodelle großer Hersteller bei den Händlern verfügbar. Preislich liegen die Fahrzeuge durchschnittlich zwischen 25.000 und 50.000 Euro. Darüber hinaus werden derzeit rund 2.800 Fahrzeuge und 250 Ladepunkte auf ihre Alltagstauglichkeit getestet. Das Ziel ist, dass Elektromotoren in absehbarer Zeit herkömmliche Verbrennungsmotoren ersetzen. Die Bundesregierung plant in ihrem "Nationalen Entwicklungsplan Elektromobilität", dass bereits 2020 rund eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen unterwegs sein sollen. Doch dieses noble Unterfangen, nicht zuletzt zugunsten der Umwelt, kann nur Wirklichkeit werden, wenn eine entsprechende Infrastruktur sowie Mobilitätskonzepte entwickelt werden. Förderprojekte seitens der Regierung laufen bereits in ausgewählten Modellregionen.

Und auch der Automobilmarkt befindet sich in Bewegung: Nicht nur die etablierten Hersteller, sondern auch neue Anbieter entwickeln momentan Fahrzeugkonzepte für die Elektromobilität. 2011 gingen viele Hersteller wie beispielsweise Renault, Citroën, Hyundai, Opel oder Ford mit Elektroautos in Produktion. Kein Zweifel: In nicht all zu ferner Zukunft werden E-Autos ein Teil unseres alltäglichen Lebens sein.

 Elektroautos im Test


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2016 

Über uns | Impressum | Rechtliche Hinweise | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr