Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Newsarchiv

AUDI: Vorsprung durch Technik? Noch nicht bei E-Autos!

"Vorsprung durch Technik" lautet der Werbeslogan von Audi, doch beim Thema Elektroauto kann der freundliche Audi Händler derzeit nur mit den Schultern zucken, während bei der Konkurrenz die Elektroautos im Schaufenster stehen. In den letzten Jahren hat Audi jedoch bereits zahlreiche Elektroauto Konzeptfahrzeuge vorgestellt.

Diese tragen alle den Beinamen e-tron.

Ein erstes Konzept des Audi R8 e-tron wurde im September 2009 auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main präsentiert. Ein gutes halbes Jahr später drehte ein erster Technikträger im Vorfeld des 24 Stunden Rennen von Le Mans seine Runden auf der französischen Rennstrecke. Noch gibt es den Elektro R8 zwar nicht zu kaufen, aber bereits Ende Juni 2012 hat Audi den Rundenrekord für Serienfahrzeuge mit Elektroantrieb auf der Nürburgring Nordschleife aufgestellt. Eine Runde auf der 20,8 km langen legendären Rennstrecke in der Eifel absolvierte er in 8:09 Minuten. Gegen Ende 2012 soll der R8 in einer limitierten Kleinserie auf den Markt kommen, er ist jedoch eher als Imageträger denn als ernsthafter Schritt in die Serienfertigung in der Elektromobilität zu verstehen. Zum Preis will man bei Audi noch nichts sagen, man kann jedoch davon ausgehen, dass es kein Schnäppchen sein wird und er sicher im sechsstelligen Bereich liegen wird. Der herkömmlich motorisierte R8 kostet derzeit mindestens 111.100 Euro.

Da sich ein Sportwagen auch über Emotionen verkauft entwickelt Audi einen synthetischen Klang namens e-sound, der im Innenraum des ansonsten geräuschlosen Elektroautos einen Motorklang simuliert. Zum Fußgängerschutz wird dieser Sound auch über einen im Fahrzeugboden integrierten Lautsprecher nach außen übertragen. Ob dieser Klang nur bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit erzeugt wird oder abschaltbar sein wird, ist noch nicht bekannt. Audi möchte auch die weiteren zukünftigen Elektroautos mit e-Sound ausrüsten, sie werden jedoch ein anderes Klangbild als der Sportwagen R8 erhalten.

Erstmalig auf dem Auto Salon Genf im März 2010 wurde der A1 e-tron vorgestellt. Der Kleinwagen, der sich die Plattform mit seinen Konzerngeschwistern Seat Ibiza, Skoda Fabia und VW Polo teilt, jedoch hochwertiger und preislich höher positioniert ist, wird mittlerweile im Flottenversuch im Rahmen eines Pilotprojektes in der Region München getestet. Ein von energietarife.com unlängst gefahrener Prototyp verfügte zwar noch nicht über das e-Sound-System, machte aber ansonsten bereits einen ziemlich guten und serienreifen Eindruck.



Nachdem ursprünglich erwartet wurde, dass der A1 e-tron das erste Elektroserienfahrzeug aus dem Hause Audi wird, ist ein Erscheinungstermin der Serienvariante mittlerweile vollkommen offen. Audi möchte offenbar in Ruhe weitertesten und wartet außerdem darauf, dass die Technik preisgünstiger wird, um die Marktchancen des Premium-Kleinwagens zu verbessern.

Im April 2011 in Shanghai erstmalig als Concept präsentiert, wird der A3 e-tron ab 2014 das erste in Großserie gebaute Elektroauto von Audi sein. Unter der Haut wird der Elektro Audi A3 vermutlich sehr eng mit seinem bereits im nächsten Jahr erscheinenden Konzernbruder VW Golf blue-e-motion verwandt sein.

Nicht nur der Name, auch optisch erinnert der auf der IAA 2011 erstmalig präsentierte A2 e-tron an den von 1999 bis 2005 gebauten A2. Der Minivan-ähnliche Kleinwagen war damals das erste in Großserie gebaute Fahrzeug mit Aluminiumkarosserie. Während die Ersten in Serie gebauten Elektrofahrzeuge aus dem Hause Audi, voraussichtlich der R8 e-tron und A3 e-tron, ursprünglich mit herkömmlicher Motorisierung geplant wurden, könnte die Neuauflage des A2 der erste Audi sein, der von vorneherein auf Elektroantrieb konzipiert wurde. Aber bis dies der Fall ist, wird sicher noch das ein oder andere Jahr vergehen.

Ebenfalls auf der IAA 2011 gezeigt wurde mit dem Urban Concept ein kompaktes Stadtfahrzeug, in dem, ähnlich wie beim Renault Twizy, die beiden Passagiere hintereinander sitzen. Eine Serienfertigung des von Audi als Mischung aus Rennwagen, Fun-Car und City-Autos beschriebenen Concepts erscheint jedoch eher unwahrscheinlich.

In China erfreuen sich luxuriöse, große, deutsche Limousinen steigender Beliebtheit, so ist es nicht verwunderlich, dass Audi die Auto China in Peking im April 2012 gewählt hat, um den A6 L e-tron vorzustellen. Die Oberklasselimousine ist ein plug-in Hybrid, der bis zu 80 km rein elektrisch fahren kann - über eine mögliche Serienfertigung ist jedoch auch hier noch nichts bekannt.

  Zur Bildergalerie


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner

TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Datenschutzerklärung | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr