Aktuelle Umfrage
Haben Sie schonmal den Stromanbieter gewechselt?
Ja
Nein



TeaserMancher Tarif, der auf den ersten Blick günstig erscheint, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten müssen. link

Facebook Button   Twitter Button   Youtube Button   Google+ Button


Newsarchiv

Atomenergie auf weltweitem Rückzug

Der Anteil der Atomenergie am weltweiten Strommix sinkt und hat laut einer aktuellen Studie derzeit nur noch einen Anteil von zehn Prozent. Seit rund 20 Jahren verringert sich der Anteil und erreichte 2012 einen historischen Tiefpunkt. Die neuen Aufsteiger: erneuerbare Energien aus Wind, Sonne und Co.

Im vergangenen Jahr erzeugten die weltweit 427 Atomkraftwerke 2.346 Terrawatt-Stunden (tWh) Strom – im Vergleich zu 2011 ein Rückgang von sieben Prozent. Verglichen mit 2006, als weltweit noch 2.660 tWh Atomstrom produziert wurde, beträgt der Rückgang sogar zwölf Prozent. Das ist das Ergebnis einer Studie, die im Auftrag der europäischen Grünen und der Böll-Stiftung durchgeführt wurde.

Für die Auftraggeber der Studie ist dies eine gute Nachricht. „Diese Studie widerlegt den Mythos von der Renaissance der Nuklearenergie“, zitiert die Berliner Zeitung Ralf Fücks, Vorstandsmitglied der Böll-Stiftung.

Aufmarsch des Ökostroms

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Europarlament, Rebecca Harms, spricht deshalb von einem „weltweiten Niedergang der Atomindustrie“. Gleichzeitig gewinnen die erneuerbaren Energieträger an Bedeutung: In Deutschland, China und Indien wird inzwischen mehr Strom aus erneuerbaren Quellen gewonnen als aus Atomkraftwerken. Den Grund für diese Verschiebung erklärt Energieberater Mycle Schneider so: „Erneuerbare Energien sind billiger und die Technik dafür viel schneller zu installieren.“

Während 2012 über 268 Milliarden Dollar in erneuerbare Energien investiert wurden, waren es bei der Atomenergie Schätzungen zufolge nur 25 Milliarden.

Dennoch entstehen neue Kernkraftwerke: Mit den Vereinigten Arabischen Emiraten kam 2012 sogar zum ersten Mal nach 27 Jahren ein neues Land auf die Liste der Kernkraftstaaten. 66 Anlagen befinden sich weltweit im Bau, davon alleine 28 in China.

Jedoch bezweifeln die Autoren der Studie, dass wirklich alle Meiler ans Netz gehen werden. Einige Anlagen befinden sich bereits seit Jahrzehnten im Bau - wie das argentinische Kraftwerk Atucha2. Bei anderen sei absehbar, dass sie ihre vorgegebenen Starttermine nicht einhalten werden. Insgesamt gingen 2012 gerade einmal drei neue Atomkraftwerke ans Netz, während sechs abgeschaltet wurden.

 Acht Prozent der Deutschen hält Atomkraft für beherrschbar


TeaserWir haben für Sie die Kosten von E-Autos mit herkömmlichen Autos verglichen. Zum ausführlichen Vergleich. Link

Strom Tarifrechner




TeaserSo einfach geht der Wechsel zu einem neuen Stromanbieter. energietarife.com erklärt, wie es geht und worauf Sie achten müssen. Link

Gas Tarifrechner


TeaserVermeiden Sie unnötige Energiekosten. Wir zeigen ihren, wie sie beim Heizen Energie sparen können. Link


TeaserUmweltverträglicher Strom muss nicht unbeding teuer sein. Hier finden Sie alles zum Thema Ökostrom. Link

© energietarife.com 2008-2017 

Über uns | Impressum | Datenschutzerklärung | Presse


Alle Angaben ohne Gewähr